Querdenker-Demo am 6.12. ein Reinfall!

Querdenker-Demo am 6.12. ein Reinfall!

Foto: Sylvia Burkert

Ein breiter gesellschaftlicher Protest verhinderte am Sonntag, 6.12.2020, dass weder rechte Hooligans, Neonazis noch „Querdenker“ durch die Düsseldorfer Innen- und Altstadt ziehen konnten. Insgesamt beteiligten sich über 2000 Menschen an den Protesten des Bündnisses „Düsseldorf stellt sich quer“ - unser Stadtverband war mit dabei.
„Querdenken“ stand isoliert auf der Wiese und konnte nur 1500 Menschen zu ihrer Kundgebung mobilisieren. „Zwei Kundgebungen am Rhein hatten die Pandemieleugner*innen bereits am Morgen aus Sicherheitsgründen abgesagt. Ein Demonstrationszug von Kundgebung zu Kundgebung, wie er von Querdenken angedacht war, konnte somit bereits im Vorfeld durch unsere Mobilisierung verhindert werden“, so die Einschätzung des dssq-Bündnisses. Und weiter: „Wir bedanken uns bei allen, die sich an den erfolgreichen antifaschistischen Protesten beteiligt haben! #dus0612 #dssq

Die Rede von Gabriella Lorusso und Sylvi Burkert vom Leitungsteam des Stadtverbandes auf dem Grabbeplatz findet sich unten zum Download.

Ein ausführlicher Bericht erschien u.a. bei report-D.