Cooler Abschluss des Schuljahres - große Sommerdemonstration

Schreibmaschine

Foto: Andreas Hirsch, Objekt: Kuttner

Cooler Abschluss dieses Schuljahres mit der großen Sommerdemonstration am Freitag!

Als Gewerkschaft der Lehrer*innen unterstützen wir die große Sommerdemo am kommenden Freitag. Seit Dezember protestieren auch in Düsseldorf Schüler*innen gegen die verheerenden Folgen des Klimawandels. Ihr Protest wurde von verantwortlichen Politiker*innen oft verunglimpft als Schuleschwänzen. Androhungen von Sanktionen bei Verletzung der Schulpflicht, wie der Eintrag von unentschuldigten Fehlstunden ins Zeugnis, halten wir für falsch!

Die Landesverfassung fordert, dass wir Lehrer*innen die Schüler*innen im ‚Geist der Demokratie‘ erziehen. Wir begrüßen, wenn Schulleitungen und Lehrkräfte verantwortungsvoll mit den Protestbedürfnissen der Schüler*innen umgehen und mit Projektunterricht, außerschulischem Lernen und Demokratiebildung die aktuellen Themen behandeln. Zur Demokratiebildung gehört es auch, Mittel, Wege und Grenzen des demokratischen Protestes zu diskutieren und Demokratie durch persönliches Engagement erfahrbar zu machen.

Auch das vom Schulministerium unterstützte UNESCO-Weltaktionsprogramm ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung’ – kurz BNE – bietet die Chance, Kinder und Jugendliche besser an den gesellschaftlichen Zukunftsfragen zu beteiligen und sie mitgestalten zu lassen. Leider werden die Schulen in NRW derzeit weder personell noch materiell ausreichend unterstützt, um dieses Bildungsziel, das für ein zentrales gesellschaftliches Zukunftsthema steht, umzusetzen. Auch dafür brauchen wir mehr ausgebildete Lehrer*innen!

Pressekontakt: Dr. Sylvia Burkert, 0172 4031950

Düsseldorf, den 8.7.2019
Dr. Sylvia Burkert u. Gabriella Lorusso (Leitungsteam der GEW Düsseldorf)