So war der 1. Mai 2018 in Düsseldorf

1. Mai-Demo 2018: Die erste Reihe mit DGB-Banner

Nach längerem Zittern am Vortag, ob wir am 1. Mai wohl wieder vom Regen geplagt werden würden, gab es dann die Erleichterung: Es war ein trockener und größtenteils sonniger Tag! Somit gelangte der Demozug pünktlich zum Kundgebungsort auf dem Johannes-Rau-Platz, wo zwischenzeitlich der GEW-Stand aufgebaut worden war. Am Stand sorgten kräftige Windböen für Arbeit: Es durfte nichts umkippen oder fliegen gehen. Eine ausgeklügelte Positionierung des Pavillons und der Infowände sorgten für einen guten Stand und Gummiringe, Steine und die reaktionsschnellen GEW-Kolleg*innen für einen guten Halt. Wir hätten auch ein paar Runden Twister spielen können...

Nach den GEW-Ordner*innen und GEW-Demoteilnehmer*innen traf auch Oberbürgermeister Thomas Geisel am GEW-Stand ein und diskutierte lange mit Theo Wahl-Aust, Ulrike Hund und Sylvia Burkert über unsere Position zur Lage der städtischen Musikschule.

Am Stand fanden darüber hinaus einige Beratungsgespräche statt, es gab viel kollegialen Austausch und allgemein einfach viele nette Gespräche.