Politker*innen-Gespräche zur Bundestagswahl 2017

Die Initiative freier Dozent*innen der VHS Düsseldorf hat im Sommer mit Bundestagskandidat*innen verschiedener Parteien gesprochen. Weiterbildung und Integration sind schließlich in jeder Partei wichtige Themen.
Reichstag

Foto: pixabay

Wer nichts sagt, der*die wird auch nicht gehört!
Also hat die Initiative freier Dozent*innen der VHS Düsseldorf im Sommer den Wahlkampf genutzt und mit Bundestagskandidat*innen verschiedener Parteien über Weiterbildung und Integration gesprochen. Wir hörten auch mal das Wort „Tarifvertrag“. 
Alle Kandidat*innen für den Bundestag waren daran  interessiert, wie die unterschiedliche Bezahlung der  Dozent*innen in Selbstzahler*innen- und in Integrationskursen aussieht. 
Wir konnten ebenfalls die Mär von den nebenbei  zuverdienenden Angestellten  und Hausfrauen ausräumen. Der größte Anteil der Kursstunden wird schlichtweg geleistet, um  den Lebensunterhalt zu verdienen, was nicht allen Gesprächspartner*innen  so bekannt war.  
Wichtig waren uns auch die Themen Renten- und Krankenversicherung, an deren  Kosten sich die VHS und andere Bildungsanbieter in keiner Weise beteiligen.  Auch diese Information fand offene Ohren, was aber noch nichts heißt.
Fazit: Es kann nicht schaden, sich bei Entscheider*innen öfter mal in Erinnerung zu rufen.