Prekäre Arbeitsverhältnisse in der Bildung

Leider gibt es auch im Bildungsbereich zunehmend prekäre Arbeitsverhältnisse. Insbesondere in der Weiterbildung, im Offenen Ganztag und an Hochschulen arbeiten Kolleg*innen als unterbezahlte Honorarkräfte, in Minijobs, mit befristeten Verträgen. Aber auch an anderen Bildungseinrichtungen werden diese atypischen Beschäftigungsformen ein immer größeres Problem.
Bei der GEW Düsseldorf gibt es einen Arbeitskreis für Honorarkräfte
. Dieser trifft sich regelmäßig etwa einmal pro Monat, meist im Büro der GEW Düsseldorf. Wir freuen uns immer über Interessierte, die mitmachen oder sich informieren wollen.

Fragezeichen

Arbeitskreis für Honorarkräfte
Telefon: +49 211 363902
E-Mail: prekaer@gew-duesseldorf.de


Wichtige Dokumente

Radiobeitrag "Prekäre Arbeit in der Weiterbildung"

GEW Schwarzbücher Weiterbildung

Informationen zum Urlaubsanspruch für Honorarkräfte

Viele Honorarlehrkräfte verschenken Geld, und zwar seit Jahren. Denn viele wissen nicht, dass sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf jährliches Urlaubsentgelt haben. Das Bündnis DaF-/DaZ-Lehrkräfte veröffentlicht dazu ein Infoheft, das dazu ermutigen soll, den Anspruch einzufordern.

Die GEW Bund hält ein Infoblatt zum Urlaubanspruch bereit.

Weitere Informationen und ein Musterschreiben zur Beantragung von Urlaub bzw. zur Übertragung des Urlaubs auf das nächste Urlaubsjahr erhalten unsere Mitglieder in der Geschäftsstelle.



Weiterführende Links

Prekäre Beschäftigung

GEW: Erwachsenenbildung

Werd aktiv! Informier dich über Aktuelles aus der Erwachsenenbildung.

Prekäre Beschäftigung

Bündnis DaF-DaZ-Lehrkräfte

Lies nach! Hintergrundwissen, Forum und vieles mehr.

Prekäre Beschäftigung

kreidefresser

Vernetz dich! Neuigkeiten und interaktive Karte mit Aktiven in der Weiterbildung in ganz Deutschland.


Weiterlesen: Mehr zu Prekäre Beschäftigung